Seelenschlaf (Thomas Kowa)

Trau keiner Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast

Kommissar Erik Lindberg hat sich von Berlin, wo er beim LKA gearbeitet hat, zurück in seine Heimat, die Schweiz, versetzen lassen. Dort arbeitet er bei fedpol, der Schweizer Bundespolizei. Sein Betätigungsfeld umfasst grenz- und kantonsüberschreitende Verbrechen, Terrorismus und Entführungen. Er arbeitet in Bern, wohnt aber in Basel, nicht zuletzt, weil er seine Freundin Paula dort im Spital untergebracht hat, nachdem sie in der Charité in Berlin als „austherapiert“ galt.

Bei dem ersten Mordopfer, zu dem Erik Lindberg gerufen wird, handelt es sich um Daniel C. Meyer, den neuen Forschungschef von Novartis. Er wurde im Wald, an einem Baum lehnend, aufgefunden. Seine Schädeldecke wurde abgetrennt und 2 Elektroden steckten in der Hirnmasse. Ganz so, wie man es mit Affen in Tierversuchen macht. In seinem Mund fand sich ein Zettel mit dem Hinweis „Wenn du Tiere tötest, dann töten wir dich!“

Auf den ersten Blick sieht alles danach aus, als ob Meyer von Mitgliedern der militanten Tierschutz-Organisation FAA (Free All Animals) getötet worden ist. Vor knapp einer Woche hat ein neues Arzneimittel die Zulassung in der Schweiz erhalten – Remexan – und dafür wurden selbstverständlich Tierversuche durchgeführt.

Remexan ist ein neues, revolutionäres Medikament, das Deinen Schlaf auf 60 Minuten pro Tag reduziert und trotzdem bist Du anschließend ausgeruht, erholt und leistungsfähig.

Als die zweite Leiche auftaucht wird schnell klar, dass die Tierschützer nichts mit dem Tod von Daniel C. Meyer zu tun haben. Viel eher stellt sich die Frage, ob die Studien, die vor der Markteinführung von „Remexan“ durchgeführt wurden korrekt waren, oder ob es da Ergebnisse gibt, die unter den Teppich gekehrt werden?

Um den Fall zu lösen, greift Kommissar Lindberg selbst zu Remexan …..


Der neue Chef der Bundespolizei setzt seine Beamten unter Druck – entweder sie nehmen Remexan, oder sie werden suspendiert. Lindberg möchte das Medikament nicht nehmen, er kann dem Druck aber nicht sehr lange standhalten, weil ihm – sowohl beruflich, als auch privat – die Zeit davonläuft, und so greift auch er zum Wundermittel. Seine Kollegin hat da mehr „Arsch in der Hose“ und verweigert die Einnahme, was ihr mit einer Suspendierung vom Dienst gedankt wird. Das erinnert mich gerade so ein wenig an die aktuelle berufsspezifische Impf-Pflicht gegen Covid-19…… Im Jahr 2016, als der Thriller unter dem Titel „Schlafe tief“ erstmalig erschienen ist, hat man diesen Zwang sicherlich als Utopie abgetan.

Bei „Seelenschlaf“ handelt es sich um den 1. Teil der Trilogie um den Ermittler Erik Lindberg, der sein ganz eigenes (großes) Päckchen an privaten Problemen zu tragen hat, die irgendwie auch mit dem aktuell vorliegenden Fall verknüpft sind. Warum seine Freundin im Koma liegt und was auch das mit dem aktuellen Fall ihres Freundes zu tun hat, ergibt sich aus der Geschichte.

Ich weiß nicht warum, aber beim Lesen hatte ich die ganze Zeit einen etwas älteren Herrn Lindberg im Kopf, tatsächlich ist Erik erst 31 Jahre alt.

Der Schreibstil des Autors ist einfach zu lesen, wenn auch manchmal etwas ausschweifend (was zu Lasten der Spannung geht). Für mich wäre eine etwas detailliertere Geschichte um den Pharma-Skandal total ausreichend gewesen, den Parallel-Strang, in dem es um Paula geht, hätte es nicht gebraucht. Zum Schluss löst Lindberg dann auch gleich beide Fälle auf einmal, sogar länderübergreifend, und rettet seine Freundin vor dem Ertrinken. Das war mir dann doch einen Spur zu weit hergeholt und machte das Ende der Geschichte für mich leider unglaubwürdig.

Ich danke dem Verlag dp DIGITAL PUBLISHERS sowie dem Autor Thomas Kowa für die Überlassung des Leseexemplares. Die Geschichte hat mich unterhalten, ich werde die Reihe aber nicht weiter verfolgen.

Mit Anja und Tanja durch die Jahreszeiten: Sommer – 23. mit Blut auf dem Cover

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, dp DIGITAL PUBLISHERS, eBook, Rezension, Rezensionsexemplar, Thriller abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..