Die englische Hochzeit (Franziska Hille)

englische

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2734 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verlag: Qindie (16. Februar 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00IHO9HCS

»Die Englische Hochzeit« ist der Auftakt einer vierteiligen Reihe, die im romantischen Devon spielt. 

Die Amerikanerin und der Lord 
Samantha, eine amerikanische Witwe, trifft mit ihrer Tochter Tess in Devon ein. Ein Jahr lang soll sie mit Tess in Bedington Hall wohnen, wie es der letzte Wille ihres verstorbenen Mannes von ihnen verlangt. 

Der exzentrische Lord Bedington, ein Freund des Verstorbenen, ist Schriftsteller und verlässt seit langem sein Anwesen nicht mehr. Er ist von der Anwesenheit der beiden Amerikanerinnen alles andere als begeistert, fühlt sich aber an das Versprechen gebunden, das er seinem alten Freund vor langer Zeit gegeben hat. 

Auch Samantha würde lieber sofort wieder abreisen, als sie dem mürrischen Lord zum ersten Mal begegnet. Aber sie fühlt sich auch von dem großen, dunklen Mann angezogen – auf eine Weise, die sie sich nicht eingestehen will, hatte sie doch geglaubt, diese Empfindungen für immer tief in sich verschlossen zu haben. 

Tess hingegen fühlt sich sofort wohl in der neuen Umgebung, woran der attraktive Sohn des Lords sicher nicht ganz unschuldig ist. 

Die energische Witwe und ihre schöne Tochter wirbeln das beschauliche Leben in Bedington Hall und seiner Bewohner kräftig durcheinander. 

Devon Cream Tea – Vier Romane über Liebe, Streit, Familiengeheimnisse, Schuld und Versöhnung 

England im 19. Jahrhundert oder doch im Hier und Jetzt ?

Simon St. Clair-Denham, der 12. Earl of Bedington erwartet Besuch. Besuch den er nicht kennt und trotzdem nicht mag. Es handelt sich um die Witwe und die Tochter seines verstorbenen Studienfreundes Roland. Bei einem letzten Gespräch zwischen Roland und Simon hat der Earl ihm versprochen, daß er sich im Falle seines Todes um seine Tochter Theresa kümmert. Diesen Umstand hat Roland dann auch testamentarisch verfügt: Seine Tochter Theresa soll für 1 Jahr auf Bedington  Hall wohnen und Simon soll während dieses Jahres einen standesgemäßen Ehemann für Theresa finden – ansonsten verfällt ihr Anspruch auf Rolands Erbe.

Meine Meinung:

Das Buch „Die englische Hochzeit“ ist der 1. Teil einer vierteiligen Reihe um Liebe, Eifersucht, Familiengeheimnisse und Cream Tea.

Es ist mein erstes Buch das ich von Franziska Hille gelesen habe. Von der 1. Seite an war ich gefangen in Devon und ich freue mich schon sehr auf die nachfolgenden Teile der Devon-Cream-Tea-Reihe.

Auf der 1. Seite steht zu lesen „Henry lehnte sich in seinem Sessel zurück, balancierte die etwas zu volle Tasse zum Mund und betrachtete Simon St. Clair-Denham, den 12. Earl of Bedington, mit einem plötzlich aufschießenden Gefühl der Zuneigung, das ihn selbst überraschte“ und – Peng – fühlte ich mich im steifen England des 19. Jahrhunderts. Vor meinem geistigen Auge erscheint die leicht altmodische Einrichtung eines Herrenhauses, ich denke an Butler und Gärtner und Hausmädchen die das Essen servieren. Weit gefehlt – die Geschichte spielt im Hier und Jetzt, denn die Protagonisten benutzen Handy und Laptop, Digitalcamera und andere Errungenschaften unserer Zeit. Den Butler gibt es trotzdem, Franklin ist die gute Seele des Hauses.

Die Charaktere und Örtlichkeiten sind toll beschrieben.

Den mürrischen Simon kann ich mir genau so gut vorstellen wie die „schwarze Witwe“ Samantha, die Haare auf den Zähnen hat und keinem Streit mit Simon aus dem Weg geht. Sie teilen beide kräftig aus und verstehen es prächtig dem jeweils anderen eine verbale Ohrfeige zu verpassen.

Henry, Simons Sohn, und Theresa verstehen sich sehr schnell sehr gut – zum Leidwesen ihrer Eltern.

Im hinteren Teil des Buches taucht Simons Schwester Margaret auf, die hier als Nebenprotagonistin fungiert, der 2. Teil ist dann ihr gewidmet „Margaret – Die Liebe einer Lady“.

Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung !

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.