Saturday sentence #34

Saturday sentence ist eine Aktion die ich bei Lesefee gefunden habe.

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158 und zähle bis Satz 10 und teile uns so mit wie dein Saturday sentence lautet.

Unser letzter Besuch in der Notaufnahme: Wir waren mit einem doppelten Bänderriss da und wollten noch einen knöchernen Ausriss ausschließen lassen.

Rezensionsexemplar von NetGalley


Da ich das Buch erst angefangen habe, hab ich noch keinen Plan, worum es hier geht.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Namenzug_Blog

Advertisements
Veröffentlicht unter Blogger-Aktionen, Netgalley, Rezensionsexemplar, Saturday Sentence, Was lese ich gerade ? | 3 Kommentare

Mittendrin Mittwoch #59

Mittendrin Mittwoch

Diese Aktion wurde von elizzy91 von READ BOOKS AND FALL IN LOVE erstellt.

Beim „Mittendrin Mittwoch“ geht es um Zeilen aus dem Buch/den Büchern, in denen man gerade drinnensteckt.

In welchem Buch liest du gerade?

Ich lese das Buch „M.I.A Das Schneekind“ und ich lese es, wie die meisten meiner Bücher, in einer Leserunde bei Leserunden.de. Der 1. Leseabschnitt ist incl. Kapitel 9 – heute Nachmittag werde ich mir den 2. Leseabschnitt zu Gemüte führen.

Klappentext:

Was ist der Mensch?“ 

Sandra hat eben die Affäre mit ihrem Chef beendet, als sie auf einer vereisten Straße in den Schweizer Bergen in einen Unfall verwickelt wird. Der Fahrer stirbt, doch ein Mädchen auf dem Rücksitz ist offenbar unverletzt: die neunjährige Mia. Von ihrer Adoptivmutter wird sie in ein Forschungsinstitut gebracht. Sandra darf das Mädchen fortan nicht mehr sehen – vielmehr geraten alle in Gefahr, die mit Mia zu tun hatten. Ein Haus geht in Flammen auf, eine Leiche wird gefunden – und Sandra wird plötzlich verfolgt.


Mit geschlossenen Augen beugt sie erst das linke, dann das rechte Bein, hebt die Arme an, spreizt die Finger, dreht den Kopf. Die Bilanz ist gut, die Schmerzen sind nahezu verschwunden. Sie wirft einen Blick auf ihren Wecker – 7:46 Uhr – und streckt sich unter der Bettdecke aus. Was zehn Stunden Schlaf doch bewirken können. Kurz spielt sie mit dem Gedanken, sich noch einmal umzudrehen. Im Kopf überschlägt sie die Fahrtzeit. Eine dreiviertel Stunde alleine für den Hinweg, in Atmos‘ Bus vermutlich länger. Dazu der Berufsverkehr, in den sie zumindest auf der Fahrt nach Zürich geraten wird. Sie schlägt die Decke zurück und steigt aus dem Bett.

M.I.A. Das Schneekind – Edgar Ray / Kathrin Andres – Kapitel 10
Positon 59/197

Leserunde bei Leserunden.de


Was liest Du gerade und wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Aufbau-Verlag, Blogger-Aktionen, Leserunde, Leserunden.de, Thriller, Was lese ich gerade ? | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

[Challenge] Flow-Challenge #32

flow

Auf der Suche nach etwas sonntäglichem Blog-Input, bin ich bei Nana – Der Bücherblog über die Flow-Challenge gestolpert.

Es gibt da ein Magazin mit Namen „Flow“, in dem sich immer irgendwelche Extras befinden. Vor kurzem war es das kleine Buch „1000 Fragen an Dich selbst“.

Heute gibt es die Antworten auf die Fragen 311 – 320

311. Wodurch wirst Du inspiriert?

Ich glaube, dass ich mir nicht viele Inspirationen „von außen“ hole – die meisten Inspirationen kommen aus mir selbst. Pinterest ist z. B. eine gute Quelle für Inspiration.

312. Welches Musikinstrument würdest Du gerne spielen?

Gitarre.
Ich habe in meiner Realschulzeit knapp 3 Jahre lang Gitarrenunterricht gehabt – zu Gunsten meiner Abschlussprüfung habe ich das dann hinten angestellt …. und nie mehr wieder in Angriff genommen. Schade.

313. Für wen hast Du eine Schwäche?

Definitiv für Tiere.

314. Was ist Dein größtes Hemmnis?

Nicht immer zu sagen, was ich fühle.

315. Worüber hättest Du länger nachdenken sollen?

Ich wäre nicht da wo ich heute bin, wenn ich über irgend etwas in meinem Leben länger nachgedacht hätte. 🙂 Also ist alles gut so, wie es ist. 

316. Bist Du lieber im Recht oder hast Du lieber Glück?

Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Komponenten erschließt sich mir nicht.
Ich kann auch glücklich sein, wenn ich im Recht bin – oder auch das Gegenteil.

Ich bin nicht gerne im Recht – und natürlich habe ich lieber Glück als Pech.

317. Welche Idee musst Du irgendwann noch aufgreifen?

Vielleicht doch noch das Abitur zu machen? *gg*

318. Was ist das Beste am Erwachsensein?

Dass man selbstbestimmt handeln kann.

319. Können sich Menschen ändern?

Wenn sie es selbst wollen, sicherlich.
In kleinen Dingen wahrscheinlich aber viel eher als in großen, grundlegenden Dingen.

320. Was hättest Du gerne 10 Jahre früher gewusst?

Nichts.


Das waren die Fragen 311 – 320 von 1.000

Vielleicht möchtest Du die Challenge ja auch gerne mit auf Deinen Blog nehmen?! Dann schreib mir einen Link in die Kommentare, damit ich bei Dir vorbeischauen kann – und bitte, verlinke auch Nana – Der Bücherblog.

Nun wünsche ich Dir einen schönen Sonntag!

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Allgemein, Blogger-Aktionen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Freitags-Füller #23

Die Idee für den „Freitags-Füller“ habe ich bei Barbara von scrap-impulse gefunden.

freitagsfueller

Barbara gibt Satzteile vor, die man einfach nur mit seinen Worten ergänzen muss.
Die blauen Eintragungen sind jeweils meine Ergänzungen.

1. Wenn ich heute mit dem Hund spazieren gehe, muss ich den Ofen im Hundeverein anfeuern.

2.  Egal was passiert, die Welt dreht sich immer weiter.

3.  Ich muss daran denken, dass ich am Montag ein wichtiges Telefonat führen muss.

4. Minutensteaks, Kartoffeln und Blumenkohl gibt es heute zum Abendessen.

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten: Wieso per Nachnahme?

6. Ich kann immer problemlos und schnell einschlafen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, morgen habe ich geplant, auf den Hundeplatz zu gehen und Sonntag möchte muss ich meine Zeit als Wahlhelfer im Wahllokal verbringen !

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Freitag und ein ebenso schönes Wochenende.

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Blogger-Aktionen | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Gottes rechte Hand (Rhena Weiss)

Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (21. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442485789
ISBN-13: 978-3442485789
Preis Taschenbuch: 9,99 €
Preis eBook: 8,99 €

Klappentext:

Wien: Innerhalb kurzer Zeit werden zwei Männer auf höchst brutale Weise getötet. Michaela Baltzer und ihr Team vom LKA tappen zunächst im Dunkeln. Doch dann begreifen sie, dass der Mörder eine Art Gottesurteil vollzogen hat. Im Laufe der Ermittlungen zeigt sich das ganze Ausmaß der Mordserie, denn es gehen noch mehr Tote auf das Konto des Täters. Bald weiß Michaela nicht mehr, wem sie trauen kann, denn alle Fäden scheinen bei Bernd Dalisch, dem neuen Kriminalpsychologen des LKA, zusammenzulaufen. Um den Killer zu finden, muss Michaela ihre Prinzipien über Bord werfen und sogar den verurteilten Psychopathen Kilian Weilmann um Hilfe bitten …

Gottesurteile

In einer Kleingartenanlage wird eine männliche Leiche gefunden. Gesicht und Körper des Toten sind über und über mit Schwellungen bedeckt, ausgelöst durch unzählige Wespenstiche. Auf den ersten Blick sieht alles danach aus, als ob der Mann tragischerweise an einem Anaphylaktischen Schock gestorben ist.

Der 2. Tote ist eine bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leiche, die in einer Autowerkstatt gefunden wurde. Vermeintlich handelt es sich nach Ansicht des Forensikers um einen Obdachlosen, der sich an einem Feuerkorb gewärmt haben könnte und dabei Feuer gefangen hat.

Da beide Leichname aufgrund ihrer äußeren Beschaffenheit nicht mehr zu identifizieren sind, werden sie in die Gerichtsmedizin des Wiener LKA überstellt.

Michaela Baltzer und ihr Team nehmen die Ermittlungen auf.


„Gottes rechte Hand“ ist der 2. Psychothriller der Autorin Rhena Weiss, in dem die LKA-Ermittlerin Michaela Baltzer die Hauptrolle spielt.

Man kann beide Bücher getrennt voneinander lesen, die Handlungen sind in sich abgeschlossen. Die Autorin blickt ab und an auf Geschehnisse zurück, die im 1. Buch passiert sind. Für den Fortgang und das Verständnis dieser Geschichte ist es jedoch nicht wichtig zu wissen, was genau damals passiert ist.

Michaela Baltzer wird als sympathische Ermittlerin dargestellt, die seit Jahren ihr Dasein als Single fristet. Momentan lebt ihre Nichte Valerie bei ihr, deren Eltern sich beruflich im Ausland befinden. Aufgrund eines Vorfalles, der im 1. Buch passiert ist, besteht ein starkes Band zwischen „Tante Mika“ und Valerie und so bekommt Valerie Einblicke in den aktuellen Fall, aber auch in das Privatleben ihrer Tante und in beiden Angelegenheiten bekommt Michaela Unterstützung durch ihre Nichte.

Valerie entspricht so gar nicht der typischen Jugendlichen, denn sie hat eine sehr genaue Vorstellung darüber, was sie will und was sie nicht will – nur beim Berufswunsch ist sie noch unschlüssig, aber in diesem Punkt bekommt sie Klarheit, als sie ein Praktikum in einem Frauenhaus macht.

Der neue Nachbar und Kollege Bernd Dalisch könnte zukünftig in Michaelas Leben eine größere Rolle spielen, denn die Beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander. Nachdem die Identität der beiden Toten fest steht, rutscht Bernd jedoch in den Focus der Ermittlungen, da er – in seiner Eigenschaft als Kriminalpsychologe – beide Opfer gekannt hat. Michaela weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann.

„Gottes rechte Hand“ – der Täter. Der Leser weiß, lange vor Michaela, dass die beiden Opfer von der gleichen Person getötet wurden. Es handelt sich beim Täter um einen Serientäter aber mitnichten schlachtet er seine Opfer einfach so ab. Hier steckt System und ein ausgeklügelter Plan dahinter, denn die Auserwählten müssen sich einem Gottesurteil stellen.

Es gab schon von Anfang an Hinweise darauf, wer der Täter sein könnte, und ich hatte auch zuerst die richtige Person im Visier. Dann schaffte es die Autorin jedoch, mich mit einem kleinen Requisit zu verwirren und ich schloss in meine Liste der möglichen Täter noch eine 2. Person mit ein. Bis zur Auflösung der Identität des Täters war ich mir nicht zu 100 % sicher, dass es diese eine bestimmte Person auch wirklich ist. Als Amateurdetektivin würde ich wahrscheinlich verhungern, denn ich bin nicht sonderlich gut im Täter-raten.

Dem Leser wird die Geschichte aus der Sicht eines auktorialen Erzählers nahegebracht. Er wechselt zwischen den Perspektiven von „Gottes rechter Hand“, Valerie sowie Michaela und ihren Teamkollegen. Die Gedankengänge von „Gottes rechter Hand“ sind wohl der interessanteste Part in der Geschichte, aber auch erschreckend und schockierend, denn hinter diesem Rachefeldzug steckt eine ganze Menge religiöser Fanatismus.

Alle Charaktere und Handlungen sind realistisch dargestellt und sogar den Fahrstil von Michaelas Kollegin Doris kann man sich bildlich vorstellen. Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden und ich freue mich schon auf den 3. Teil, in dem Michaela Baltzer und ihr Team wieder ermitteln.

Die Autorin greift in ihrem Buch das Thema „häusliche Gewalt“ auf und präsentiert im Nachwort dazu auch ein paar Zahlen. Erschreckend, dass zwischen dem 16. und 44. Lebensjahr in der EU-Statistik aus dem Jahr 2014 Tod und Gesundheitsschädigung durch häusliche Gewalt bei Frauen als Todesursache Nr. 1 angegeben ist – noch vor dem Tod durch Krebs. 43 % aller Frauen sind von psychische Gewalt durch ihren Partner oder Expartner betroffen.

Diese Zahlen sind erschreckend – weil real und keine fiktive Vorlage für einen Thriller, der uns für ein paar Stunden unterhalten soll.

 Sparstrumpf-Challenge: Buch mit mehr als 300 Seiten – 2,00 €

Veröffentlicht unter Goldmann-Verlag, Leserunde, Leserunden.de, Thriller | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

[Gewinnerbekanntgabe] Blog-Tour Herbstlande

Fabienne Siegmund hat beherzt in den Lostopf gegriffen und kam zu folgendem Ergebnis:

And the winner is… bzw. are…
hier nun die ausgelosten Gewinner der Blogtour:

Paket 1:
Aus den Kommentaren der Blogs:

Buch und Poster, signiert: Anja vom kleinen Bücherzimmer
Poster, signiert: Karin F.

Paket 2:
Aus den Kommentaren hier bei FB

Buch und Poster, signiert: Anni Oettershagen
Poster, signiert: Miriam Darienzo

Alle Gewinner werden nochmal schriftlich benachrichtigt.
Wir möchten allen Teilnehmern herzlich danken – es hat uns sehr viel Spaß gemacht, die Tour zu machen!

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und herzlichen Dank für Eure Teilnahme!

 

 

Veröffentlicht unter Blog-Tour(en), Blogger-Aktionen, Fantasy, Verlag Torsten Low | Kommentar hinterlassen

Mittendrin Mittwoch #58

Mittendrin Mittwoch

Diese Aktion wurde von elizzy91 von READ BOOKS AND FALL IN LOVE erstellt.

Beim „Mittendrin Mittwoch“ geht es um Zeilen aus dem Buch/den Büchern, in denen man gerade drinnensteckt.

In welchem Buch liest du gerade?

Ich lese gerade den Thriller „Gottes rechte Hand“ und hoffe, dass ich heute noch damit fertig werde. In einer Leserunde braucht man für ein Buch manchmal etwas länger. 🙂

Klappentext:

Wien: Innerhalb kurzer Zeit werden zwei Männer auf höchst brutale Weise getötet. Michaela Baltzer und ihr Team vom LKA tappen zunächst im Dunkeln. Doch dann begreifen sie, dass der Mörder eine Art Gottesurteil vollzogen hat. Im Laufe der Ermittlungen zeigt sich das ganze Ausmaß der Mordserie, denn es gehen noch mehr Tote auf das Konto des Täters. Bald weiß Michaela nicht mehr, wem sie trauen kann, denn alle Fäden scheinen bei Bernd Dalisch, dem neuen Kriminalpsychologen des LKA, zusammenzulaufen. Um den Killer zu finden, muss Michaela ihre Prinzipien über Bord werfen und sogar den verurteilten Psychopathen Kilian Weilmann um Hilfe bitten …


„Kannst Du das erledigen?“, fragte die Kollegin, von der sie den Dienst übernahm. Sie mochte Nachtschichten. Natürlich waren die weniger hektisch und um einiges stressfreier, aber das war nicht der Grund, warum sie lieber nachts ihre Dienste versah. Sie überflog den Ausdruck der Mail, den ihre Kollegin ihr in die Hand gedrückt hatte, und für einen Moment begann sich alles um sie zu drehen.

Gottes rechte Hand – Rhena Weiss – Seite 323

Leserunde bei Leserunden.de


Was liest Du gerade und wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Blogger-Aktionen, Goldmann-Verlag, Leserunde, Leserunden.de, Thriller, Was lese ich gerade ? | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

[Challenge] Flow-Challenge #31

flow

Auf der Suche nach etwas sonntäglichem Blog-Input, bin ich bei Nana – Der Bücherblog über die Flow-Challenge gestolpert.

Leider gibt es bei Nana heute keinen Beitrag zur Flow-Challenge, so dass ich wieder direkt auf die Fragen aus dem Flow-Magazin zurückgreife.

Es gibt da ein Magazin mit Namen „Flow“, in dem sich immer irgendwelche Extras befinden. Vor kurzem war es das kleine Buch „1000 Fragen an Dich selbst“.

Heute gibt es die Antworten auf die Fragen 301 – 310

301. Wie geduldig bist Du?

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch.
Manchmal muss ich mich über mich selbst wundern.

302. Gibt es Fotos auf Deinem Handy, mit denen Du erpressbar wärst?

*lach* Ich denke, wenn jemand eine Geschichte für eine Erpressung stricken möchte, dann kann man aus jedem Foto eine brauchbare Geschichte machen – Photoshop macht’s möglich. Aber grundsätzlich habe ich keine Fotos auf meinem Handy, mit denen ich erpressbar wäre.

303. Kannst Du gut Auto fahren?

Solche Einschätzungen sind immer relativ – was ich als gut empfinde, empfindet jemand anderes als Katastrophe. 🙂
Meine eigene Einschätzung ist; ja, ich bin ein guter Autofahrer. Ich fahre seit April 1984 unfallfrei. Und ich habe schon ein paar hundertausend Kilometer gefahren seit dem.

304. Treffen Deine deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf Dich zu?

Ich habe zu meinem 31. Geburtstag von einer damaligen Bekannten ein Horoskop geschenkt bekommen, welches nach meine exakten Geburtsdaten erstellt wurde. Beim Lesen war ich erstaunt, wie vieles auf mich zutrifft. Natürlich gibt es auch Charaktereigenschaften, die ich nicht habe oder weniger ausgeprägt – aber ja, grundsätzlich würde ich sagen, dass ich ein typisch weiblicher Skorpion bin.

305. Bist Du manchmal von anderen enttäuscht?

Ist das nicht jeder ab und an mal?
Ich glaube aber, dass man nur deswegen von anderen Menschen enttäuscht ist, weil man mehr erwartet hat oder weniger zurück kam als man selbst bereit gewesen wäre zu geben. Vielleicht sollten wir die Ansprüche an andere zurückschrauben, dann wird man auch weniger enttäuscht. Leichter gesagt als getan.

306. Welchen Song hast Du in letzter Zeit am liebsten gehört?

Amy Lee – „Love exists“

307. Wie sieht Dein Traumhaus aus?

Ich habe keine großen Ansprüche an mein Traumhaus – es sollte Meerblick haben und über einen Swimmingpool verfügen. *lach*

308. Wie weit gehst Du für Geld?

Ich bin nicht käuflich.

309. Bist Du schon mal schikaniert worden?

Ja, ich war vor vielen Jahren einmal Mobbing-Opfer mit daraus resultierenden gesundheitlichen Problemen. Ich war 1/2 Jahr krank.

310. Wie alt fühlst Du Dich?

Ich fühle mich wie Mitte 30.


Das waren die Fragen 301 – 310 von 1.000

Vielleicht möchtest Du die Challenge ja auch gerne mit auf Deinen Blog nehmen?! Dann schreib mir einen Link in die Kommentare, damit ich bei Dir vorbeischauen kann – und bitte, verlinke auch Nana – Der Bücherblog.

Nun wünsche ich Dir einen schönen Sonntag!

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Allgemein, Blogger-Aktionen | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Mein Lesemonat August 2017

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt meine Statistik für den August. So wirklich prickelnd war auch der August nicht. Irgendwie fehlt mir noch immer der Antrieb um mehr zu lesen. Aber da Lesen ein Hobby ist und kein Wettbewerb, mache ich mir da jetzt keine großen Gedanken dazu. Es wird auch wieder andere Zeiten geben, da bin ich sicher.

Beendet im August:

 

Herbstlande – F. Siegmund/S. Kempin/V. Kaiser/T. Lohwasser – 210 Seiten
Das Leuchten einer Sommernacht – Ella Simon – 173 Seiten

Komplett gelesen im August:

Die 7 Farben des Blutes – Uwe Wilhelm – 480 Seiten

Begonnen im August:

Die rechte Hand Gottes – Rhena Weiss – 247/417

= 1.110 gelesene Seiten (entspricht 35,81 gelesenen Seiten/Tag)

Verglichen mit Juli 2016 habe ich in diesem Monat 1.648 Seiten weniger gelesen. 

Wie war Dein Lesemonat?
Kennst Du eines von den Büchern, die ich im August gelesen habe?
Wenn ja, welches hast Du gelesen und wie hat es Dir gefallen?

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Allgemein, Blogger-Aktionen, Lesestatistik | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Mittendrin Mittwoch #57

Mittendrin Mittwoch

Diese Aktion wurde von elizzy91 von READ BOOKS AND FALL IN LOVE erstellt.

Beim „Mittendrin Mittwoch“ geht es um Zeilen aus dem Buch/den Büchern, in denen man gerade drinnensteckt.

In welchem Buch liest du gerade?

Ich lese gerade den Thriller „Gottes rechte Hand“

Klappentext:

Wien: Innerhalb kurzer Zeit werden zwei Männer auf höchst brutale Weise getötet. Michaela Baltzer und ihr Team vom LKA tappen zunächst im Dunkeln. Doch dann begreifen sie, dass der Mörder eine Art Gottesurteil vollzogen hat. Im Laufe der Ermittlungen zeigt sich das ganze Ausmaß der Mordserie, denn es gehen noch mehr Tote auf das Konto des Täters. Bald weiß Michaela nicht mehr, wem sie trauen kann, denn alle Fäden scheinen bei Bernd Dalisch, dem neuen Kriminalpsychologen des LKA, zusammenzulaufen. Um den Killer zu finden, muss Michaela ihre Prinzipien über Bord werfen und sogar den verurteilten Psychopathen Kilian Weilmann um Hilfe bitten …


Sobald Michaela am nächsten Morgen im Büro war, rief sie Heidelinde Aumann an und fragte die Leiterin des Frauenhauses, ob Valerie kommen dürfe, um ihr Praktikum zu machen. „Natürlich, wir freuen uns auf sie“, zeigte sich Heidelinde begeistert. „Frau Aumann, ich hätte da noch eine Frage zu Daniela Ferstl. Sie scheinen sie doch gut zu kennen. Kam sie Ihnen je depressiv vor?“. „Es tut mir leid, das kann ich Ihnen nicht beantworten. Sämtliche Informationen über den Gesundheitszustand meiner Schützlinge sind vertraulich“.

Gottes rechte Hand – Rhena Weiss – Seite 199

Leserunde bei Leserunden.de


Was liest Du gerade und wie sehen deine nächsten Zeilen aus?

Namenzug_Blog

Veröffentlicht unter Blogger-Aktionen, Goldmann-Verlag, Leserunde, Leserunden.de, Thriller, Was lese ich gerade ? | Verschlagwortet mit | 5 Kommentare