Follow Friday #40

Den Follow Friday gab es früher schon einmal. Sonja von A Bookshelf full of Sunshine hatte die Aktion ins Leben gerufen und irgendwann auch wieder einschlafen lassen.

Yvonne von Ein Anfang und kein Ende hat die Aktion – mit der Erlaubnis von Sonja – nun übernommen. 

Worum geht es?
Yonne erklärt es mit ihren Worten:

Ziel ist es, andere Buchblogs kennen zu lernen, sich mit ihnen zu vernetzen und einfach Spaß zu haben.

Es geht hier nicht ums blinde Follower-Sammeln, sondern darum, sich gegenseitig kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Dass der Blog dadurch größer wird, passiert dann ganz von selbst und Spaß haben sollt ihr natürlich auch dabei!

Jeden Freitag gibt es eine neue Frage, die es zu beantworten gilt, anschließend dann den Link auf Yvonnes entsprechender Blogseite eintragen und die teilnehmenden Blogs besuchen und kommentieren. So einfach 🙂

Neues Jahr, neue Buch- Challenges!
An welchen nehmt ihr teil oder habt ihr sogar selbst welche aufgestellt?

Zum selbst-aufstellen von Challenges fehlt mir die Kreativität oder das, was ich tun möchte, gibt es schon. 

Ich gehöre jetzt nicht zu den Menschen, die extrem viel lesen, weswegen ich mich schon vor Jahren aus den üblichen Challenges zurückgezogen haben. Wenn man irgendwann merkt, dass andere Challenge-Teilnehmer schon 40 Bücher gelesen haben, während man selbst gerade mal bei Nummer 5 ist oder so ….. ich war da irgendwann sehr frustriert, weil man sich von von Anfang an ausrechnen kann, dass man keine Chance hat. 

Aktuell mache ich an der Mit Büchern um die Welt – meine literarische Weltreise 2021 Challenge und an der Horror- & Thriller-Challenge mit. Das war’s.

Wie sieht es bei Dir aus?
Nimmst Du an Challenges teil?


Wenn Du ebenfalls bei der Aktion mitmachen möchtest, trag Dich auf der Seite von Yvonne ein und dann lesen wir uns nächsten Freitag. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktionen, Follow Friday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Follow Friday #40

  1. nordlichtliest schreibt:

    Moin Babsi,

    ich mache auch nur meine eigene Challenge und die Sub Leichen Challenge von Jenny. Ich würde gern noch mehr aber ich weiss, dass ich in der Vergangenheit immer keinen Bock hatte jedes Buch auf den ganzen Challengeseiten einzutragen, da ich im Schnitt 85 Bücher lese im Jahr ist das ne Menge eintragen – lol

    Als Wettbewerb würde ich eine Challenge aber nie sehen. Es ist mir völlig egal wie weit die anderen Teilnehmer sind – ich mache mein Ding in meinem Tempo weils mir Spaß macht und mehr nicht. Sollte es etwas zu gewinnen geben habe ich nie den Sieg als Ziel sondern einfach nur den Spaß an der Sache – das nimmt den Druck komplett raus und man kann viel befreiter rangehen.

    https://nordlichtliest.de/2021/01/08/aktion-follow-friday-33/

    LIebe Grüße Tanja

    Gefällt mir

    • Babsi schreibt:

      Ich habe das auch nicht als Wettbewerb gesehen, aber um eine Chance, in der Bloggerwelt vernetzter zu werden, wenn man bei solchen Challenges mitmacht. Es kam aber fast niemand auf meine Seite zum Kommentieren, was ich u. a. damit in Zusammenhang bringe, dass ich zu uninteressant war von der Menge der gelesenen Bücher. Ich war ja meist unter „ferner liefen“ …. irgendwann habe ich es dann aufgegeben bei anderen zu Kommentieren, wenn eh nix zurück kommt und die Challenges habe ich dann auch aufgegeben.

      Gefällt mir

      • nordlichtliest schreibt:

        ohje okay dann habe ich das falsch verstanden. Ja das mit dem Vernetzen ist so eine Sache. Ich habe meinen Blog (habe Blogs glaube ich seit 7 -8 Jahren) zig mal gelöscht weil mich das so extrem frustriert hat, dass kaum Interaktionen stattfinden. Dass keine Likes und keine Kommis kommen. Nun seitdem Neustart vor 2 Jahren habe ich mit euch einen kleinen heimeligen Kreis wo zumindest mal Feedback kommt. Vorallem Rina ist doch sehr aktiv und damit gebe ich mich nun zufrieden. Ich glaube, dass es bei mir daran liegt, dass ich wenig Mainstream lese (du ja auch nicht) und halt keine Jugendbücher und Fantasy was halt so extrem gehyped wird. Ich lese DOCH zu 75% Thriller und Krimis – manchmal Historisch dazwischen oder einen Liebesroman. Das sind keine Genres die der Großteil der Blogger lesen. Ich höre zu den Aktionen IMMER, „Dein Buch kenne ich nicht, ist halt auch nicht mein Genre“ Deshalb freue ich mich so über unseren kleinen Kreis (Rina, Yvonne und Dich) dass wir schon einen ziemlich ähnlichen Geschmack haben. Was extrem Kommis brachte war die Donnerstagsaktion mit den TopTenThursday- ich habe mir für 2021 vorgenommen solchen Aktionen öfter beizuwohnen vielleicht bleibt ja mal ein User hängen 😉

        Uff sorry für den Roman
        LG Tanja

        Gefällt 1 Person

  2. Rina schreibt:

    Das stimmt, das ging mir bei meiner ersten Challenge auch so – aber nach dem ich dann kapiert habe, dass ich es eh nicht schaffe, fand ich es entspannend. Meist nutze ich sie nur um mal aus meinem Genre raus zu kommen.

    Schönes Wochenende.

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      Ich lese ja quer Beet, da brauche ich keine Challenge für 🙂 Horror und Vampire lese ich auch in einer Challenge nicht.

      Gefällt 1 Person

      • Rina schreibt:

        Ich habe bei dem Jahresrückblick gesehen, dass ich sehr einseitig war dieses Jahr – also habe ich mir auf den Reader alles Querbeet gepackt. Jetzt muss ich es nur auswählen. 😊

        Gefällt mir

        • nordlichtliest schreibt:

          ich suche gerne was für Dich aus 😉 wenn Du mir sagst aus wieviel Zahlen ich wählen kann ♥ ich lese auch zu 75% Thriller, Horror, Krimis und Historisch – das ist okay ab und wann brauch ich mal heile Welt oder es rutscht tatsächlich ein Fantasy Buch dazwischen. Durch die Auswahl meiner Freundin wirds dieses Jahr nun sehr bunt gemischt bei mir werden 😉

          Gefällt 2 Personen

          • Babsi schreibt:

            Das wäre dann ja wieder so eine Aktion wie die „Buchlotto – Überraschung aus dem SuB“-Aktion, die gerade eingestellt wurde, weil niemand Interesse hatte, weiter zu machen.

            Gefällt mir

          • nordlichtliest schreibt:

            sehr schade ich habe die Aktion bei Dir gesehen, leider zu spät mit der Hälfte der Nummern hätte ich nicht mehr einsteigen können – hätte die 2021 auf jeden Fall auch mitgemacht.

            Gefällt mir

  3. Jenny schreibt:

    Hallo Babsi,

    ich sehe eine Challenge nicht als Wettkamp. Wenn ich bei Challenge mitmache, dann in meinem Tempo und wenn ich dadurch nicht bestehe, habe ich trotzdem tolle Bücher und eventuell auch Menschen kennen gelernt.

    Bei der LYx Challenge musste man letztes Jahr 15 Bücher aus dem Verlag lesen. Icxh habe oder 18 geschafft udn trotzdem ein s von drei Überraschungspäckchen gewonnen. Andere hatten teilweis edeutlich mehr gelesen und rezensiert. Also lass dich nicht entmutigen! :O)

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny von Romantische Seiten – Der Buchblog mit Herz

    Gefällt mir

  4. Gisela Simak schreibt:

    Hallo Babsi

    Ich habe ehrlich gesagt keine Lust auf Challenges. Vielleicht kommt das ja mal. Im Moment nicht. Ich staune auch immer, wie viele Bücher manche lesen. Aber im Grunde interessiert es mich nicht. Lesn soll Spaß machen. Da ich auch höchstens 8-9 Bücher im Monat schaffe, gehöre ich auch zu den Wenig-Lesern. Im Dezember waren es sogar nur vier.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt mir

  5. Mila schreibt:

    Hallo Babsi,

    die literarische Weltreise klingt sehr interessant, dje schaue ich mir einmal genauer ein. Eine Krimi-Challenge hätte ich auch toll gefunden, aber ich habe immer wieder Phasen, in denen ich auf Krimis und Thriller keine Lust habe, da hätte mich die Challenge am Ende wohl eher frustriert…
    Ich habe mich dieses Jahr für zwei Challenges angemeldet und eine Leseliste erstellt, da ich ansonsten am Ende des Jahres wahrscheinlich wieder feststelle, dass ich hauptsächlich Rezi-Exemplare gelesen habe…
    Ich habe allerdings auch etwas gesucht, bis ich passende Challenges gefunden habe, da ich kein Freund von Punktezählen & Co bin. Mir reicht es interessante Aufgaben zu erfüllen und dabei meine SuB zu verkleinern…

    Liebe Grüße
    ♥ Mila
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      Was hält uns denn davon ab, unsere eigenen Challenges auf die Beine zu stellen? Wir können doch eine Quer-Beet-Challenge machen ?? Muss ja auch nicht immer alles im Januar anfangen.

      Gefällt mir

  6. sammynici schreibt:

    Hallo
    Ich habe mehr oder weniger zwei die ich schon seit einiger Zeit pflegen tue. Eine davon habe ich für mich selbst erstellt die andere bei anderen gesehen. Da wäre zum einem die Challenge 100 Bücher im Jahr zu lesen. Letztes Jahr habe ich die hälfte geschafft und nun mal sehen wie dieses Jahr wird. Ich habe mich für diese Zahl entschieden aus keinem bestimmten Grund würde ich sagen. Die andere ist die 21 für 2021 Challenge. Ich habe mal mehr aber irgendwie klappte das nie so richtig. Also von A-Z Bücher lesen oder für jeden Monat Bücher nach einem Thema lesen waren nur zwei Versuche. Was ich nicht mache ist mir selbst Druck zu machen nach dem Motto du hast es gesagt jetzt muss du das auch erreichen. Was klappt, klappt und wenn nicht auch nicht schlimm.
    Viele Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      100 Bücher im Jahr habe ich noch nie geschafft *lach* und 21für 2021 … da muss man die Bücher vorher auswählen, oder?? Das ist letztendlich ja auch nix anderes als eine SuB-Abbau-Challenge.

      Ich erreiche auch viele Challenge-Ziele nicht .. so what? Heute sehe ich das gelassen. Ich bin berufstätig, habe Hund und Haushalt und Lesen ist eine Freizeitbeschäftigung.

      Gefällt 1 Person

  7. sammynici schreibt:

    Richtig man sucht sich eben an Hand der Jahreszahl so viele Bücher aus. Letztes Jahr habe ich das zum ersten Mal versucht und klappte halbwegs gut. Ich sehe das auch so. Lesen soll Spaß machen und je mehr man glaubt Druck zu haben etwas machen zu müssen klappt es nicht. Ich mache das für mich alleine und solange es mir Spaß macht ist es ok.

    Gefällt 1 Person

  8. Yvonne schreibt:

    Viele Challenges finde ich to much, was die Anzahl der Bücher oder Aufgaben angeht. Als Ottonormalleser mit um die 4 Bücher im Monat nicht zu schaffen und das würde mich dann auch echt frustrieren. Daher sagen mir die meisten Challenges auch nicht zu. Die literarische Weltreise finde ich gut, ist mal was anderes. Die Sparstrumpf- Challenge möchte ich auch wieder führen.

    Gefällt 1 Person

  9. Rhiannon schreibt:

    Es kommt auch drauf an, welche Art „Bücherblogs“ du meinst 😉
    ob dies nun Blogger sind, die nur rezensieren, oder welche, die selber schreiben … oder einfach nur Bücher präsentieren. An welche Version dachtest du?

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      Hallo Rhiannon,
      ich verstehe gerade Deine Frage nicht, worauf nimmst Du Bezug?

      LG Babsi

      Gefällt mir

      • Rhiannon schreibt:

        darum 😉
        weil Buchblog nicht gleich Buchblog ist und das Schöne an uns allen ist ja, dass wir eine breite Vielfalt haben und leben 🙂
        Vernetzen sehe ich übrigens als sehr gute Idee an 🙂

        aus deinem Beitrag:
        Worum geht es?
        Yonne erklärt es mit ihren Worten:

        Ziel ist es, andere Buchblogs kennen zu lernen, sich mit ihnen zu vernetzen und einfach Spaß zu haben.

        Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.