Follow Friday #22

Den Follow Friday gab es früher schon einmal. Sonja von A Bookshelf full of Sunshine hatte die Aktion ins Leben gerufen und irgendwann auch wieder einschlafen lassen.

Yvonne von Ein Anfang und kein Ende hat die Aktion – mit der Erlaubnis von Sonja – nun übernommen. 

Worum geht es?
Yonne erklärt es mit ihren Worten:

Ziel ist es, andere Buchblogs kennen zu lernen, sich mit ihnen zu vernetzen und einfach Spaß zu haben.

Es geht hier nicht ums blinde Follower-Sammeln, sondern darum, sich gegenseitig kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und Spaß zu haben. Dass der Blog dadurch größer wird, passiert dann ganz von selbst und Spaß haben sollt ihr natürlich auch dabei!

Jeden Freitag gibt es eine neue Frage, die es zu beantworten gilt, anschließend dann den Link auf Yvonnes entsprechender Blogseite eintragen und die teilnehmenden Blogs besuchen und kommentieren. So einfach 🙂

Lest ihr  auch Bücher in einer anderen Sprache als eurer Muttersprache?

Eine Frage, die ich bis jetzt mit Nein beantworten muss, das möchte ich aber tatsächlich ändern.

Wenn ich ausreichend Freizeit habe und mich noch auf irgend etwas konzentrieren kann, verbessere ich meine Englisch-Kenntnisse. Ab und an lerne ich abends mal ein Stündchen .. wie sagt man so schön … mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. 🙂

Gerne möchte ich ein Buch in englischer Sprache lesen, traue es mir aber tatsächlich nicht zu, die Story zu verstehen, wenn ich permanent Wörter nachschlagen muss ~ davon, eine Geschichte in einer anderen Sprache zu fühlen, spreche ich noch gar nicht. Eine Freundin riet mir, ein Buch zu lesen, welches ich schon auf Deutsch gelesen habe und das in einer einfachen Sprache gehalten ist – so etwas wie Harry Potter zum Beispiel.

Bei Amazon habe ich vor kurzem eBooks gefunden, die bi-lingual sind. Die Bücher enthalten sowohl den deutschsprachigen als auch den englischsprachigen Text, so dass man sofort nachschauen kann, wenn man etwas nicht versteht und man spart sich das mühsame Übersetzen mittels Browser.

Zum einen ist das „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry und zum anderen „Das tödliche Lächeln der Mona Lisa“ von Ben Down. Ich verlinke die Bücher hier, dann könnt Ihr Euch beim „Blick ins Buch“ anschauen, wie diese Bücher aufgebaut sind. Es handelt sich nicht um Affiliate-Links!!

Wie gut oder schlecht das funktioniert hat, lasse ich Euch wissen, wenn ich die Bücher gelesen habe. 🙂

Liest Du Bücher in einer anderen Sprache als Deiner Muttersprache?


Wenn Du bei der Aktion mitmachen möchtest, trag Dich auf der Seite von Yvonne ein und dann lesen wir uns nächsten Freitag. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Blogger-Aktionen, Follow Friday veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Follow Friday #22

  1. Rosemarie Lerchenmüller schreibt:

    Es ist eine gute Idee so die Englischkenntnisse aufzubessern, Das könnte ich meiner Tochter mal empfehlen. Ich selbst kann kaum Englisch, da in der Schule nur im letzten Schuljahr gehabt und hinterher nie gebraucht. Zwar habe ich mal einen Anfängerkurs bei der Volkshochschule belegt aber das ist auch wieder schon lange her. Aber wenn meine Tochter das probieren würde, wer weiß, vielleicht würde ich da auch mal reinschauen. Ich bereue, dass ich kiein Englisch kann, denn so hätte ich ihr viel besser helfen können.

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      Ich konnte auch nur das Schul-Englisch und ich hab mich immer geärgert, dass ich da nicht mehr kann. Dann hab ich irgendwann angefangen mit einer App zu lernen, immer wenn ich mal ein paar Minuten Zeit habe zwischendurch. Das schläft mal wieder ein, dann ist es wieder aktuell …. aber immer lerne ich 1 – 2 Wörter dazu. Problematisch ist die Aussprache, da niemand kontrolliert ob ich das richtig spreche. Aber ein Englischlehrer hat mal gesagt, dass die Aussprache egal ist, solange das Gegenüber einen versteht.

      Liken

  2. Rina schreibt:

    Diese Bilingualen Bücher habe ich auch schon gesehen, ich habe sogar so Lernbücher hier, bei denen man teilweise deutsch, und teilweise englisch lesen kann.
    Das mit dem bekannten Buch auf englisch habe ich auch schon gehört – aber ich glaube nicht dass Harry da geeignet ist – ich würde eher auf ein Liebesroman oder Thriller gehen – bei Harry habe ich schon mal reingelesen und fand es nicht so einfach.

    Schönes Wochenende.

    Gefällt 1 Person

    • Babsi schreibt:

      Also die Harry Potter-Bücher sind auf Deutsch tatsächlich in einer sehr einfachen Sprache gehalten, finde ich zumindest. Im Englischen muss das ja aber tatsächlich nicht so sein. Ich glaube eine Freundin hat die HP-Bücher auf Englisch, ich kann sie ja mal fragen.

      Liken

      • Rina schreibt:

        Ja, ich fand sie nicht so leicht. Ich hab sogar bei einer gelesen, es gäbe ein Wörterbuch für HP deutsch englisch, hab aber nicht geguckt ob das stimmt.
        Aber ja, schau einfach bei deiner Freundin mal rein

        Liken

  3. Gisela Simak schreibt:

    Das ist ja eine tolle Sache mit den bi-lingualen Büchern. Bin gespannt wie es dir damit ergngen ist.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt 1 Person

  4. Yvonne schreibt:

    Guten Morgen Babsi,
    Das ist ja cool mit den zwei Büchern. Das schaue ich mir mal an. Mir geht es wie Dir. Ich hab Angst, dass ich nicht alles verstehe in englischer Sprache und viel nachschlagen muss. Zwischen Englisch sprechen und lesen ist ja auch ein Unterschied.
    Wenn du jetzt so fleißig englisch lernst, sitzt du bei der nächsten Wüsten Safari vorn….. grins.

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.