Saturday sentence #69

Saturday sentence ist eine Aktion, die ich bei Lesefee gefunden habe.

Ein kleines Buchspielchen für alle die teilnehmen möchten:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158 und zähle bis Satz 10 und teile uns so mit,
wie dein „saturday sentence“ lautet.


„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird …

Sie erinnerte sich vage, dass es etwas zu feiern gegeben hatte, aber nicht mehr, weshalb sie alle so strahlten.

Ich lass Dich nicht los
Madeleine Riss


Ein fremder Mann überreicht der jungen Cellistin Estrella einen Umschlag und nimmt ihr das Versprechen ab, niemandem davon zu erzählen. Darin findet sie eine alte Notenskizze von Joseph Haydn – eine Sensation! Doch bald werden Estrella die Noten unter rätselhaften Umständen gestohlen. Als sie Kontakt zu dem Mann aufnehmen will, der sie ihr anvertraut hat, erfährt sie, dass er ermordet wurde und ein Pentagramm aus Blut hinterlassen hat. Wer versucht, an die verlorenen Noten zu gelangen? Plötzlich ist auch Estrella in Gefahr – denn sie ist die Einzige, die deren Inhalt kennt.

Peter zuckte gleichgültig mit den Schultern: „Ich werde ja nicht bedroht“.

Das Haydn-Pentagramm
Anria Reicher


~ L E S E L A U N E ~

Gestern und vorgestern habe ich nur sehr wenig lesen können. Ich hoffe aber, dass ich „Ich lass Dich nicht los“ spätestens morgen fertig bekommen werde. Das sind ja nur noch knapp 110 Seiten.

Bei „Das Haydn-Pentagramm“ gibt es schon einen Toten und Estrella ist auf der Suche nach den verschwundenen Noten. Viel habe ich aber noch nicht erfahren, da ich erst auf Seite 76 bin.

Wie sieht es bei Dir aus? Lust und Zeit zu lesen?


Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!

Namenzug_Blog


Wenn Du zu diesem Beitrag einen Kommentar hinterlässt, willigst Du widerruflich in die Erhebung und Nutzung Deiner Daten entsprechend der Datenschutzerklärung auf diesem Blog ein.

Dieser Beitrag wurde unter Aufbau-Verlag, Blogger-Aktionen, Buch von meinem SuB, eBook, Goldmann-Verlag, Netgalley, Rezensionsexemplar, Roman, Saturday Sentence, Thriller, Was lese ich gerade ? abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Saturday sentence #69

  1. Rina schreibt:

    Ich glaube du hast die Aktionen vertauscht?
    Ich bin noch bei meinem Buch der letzten Woche. Es ist zwar gut – aber durch die esoterische Schiene manchmal etwas schwergängig.

    LG

    Gefällt 1 Person

  2. Rina schreibt:

    😉
    Der Satz vom 2. Ist sehr aussagekräftig – was interessiert es mich? Mich betrifft es nicht…

    Gefällt 1 Person

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.