Zornröschen (Liv Jansen)

Zornröschen

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Auflage: 1 (10. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956492102
ISBN-13: 978-3956492105
Preis: 9,90 €

Klappentext:

„Eines Tages werden wir uns an allen rächen!“, sagte Charlotte wütend.
„Nein!“, sagten Gerti und Anne. „Nicht eines Tages! Jetzt!“

Gerti, Charlotte und Anne – drei Frauen, die nicht nur unterschiedlich alt – 31, 52 und 72 – sondern auch sonst sehr eigen sind: Die Putzfrau Gerti kommt aus ärmlichen Verhältnissen und saß wegen angeblichen Mordes an ihrem Mann unschuldig im Gefängnis. Die Werbetexterin Anne hatte angeblich Firmeninterna weitergegeben und wurde aus dem Job gemobbt, und die mondäne Unternehmensberaterin Charlotte soll Steuern hinterzogen haben. Dadurch sind all drei Frauen auf der Straße gelandet. Und weil sie sich bestens verstehen, tun sich zusammen und schwören Rache.

Rezension_sonne-3

3 Frauen auf Rachekurs

An einem Abend im Februar 2014, treffen vor der Obdachlosenunterkunft „Agathenhaus“ auf dem Hamburger Kiez 3 Frauen aufeinander. Auf den ersten Blick haben sie keine Gemeinsamkeiten – bis auf die Tatsache, dass sie alle 3 im Agathenhaus übernachten wollten weil es „auf Platte“ zu kalt ist in dieser Nacht.

Gerti (72), Charlotte (52) und Anne (31) kommen ins Gespräch und finden heraus, dass sie weit mehr verbindet als nur die Obdachlosigkeit: Sie alle 3 wurden Opfer gemeiner Intrigen und sind deswegen unverschuldet in die Obdachlosigkeit gerutscht. Sie haben die letzten Jahre auf der Straße verbracht, weil ihnen niemand geglaubt hat.

Nun kommt geballte Frauen-Power ins Spiel – denn sie haben beschlossen, sich für das an ihnen verübte Unrecht zu rächen !!


In den ersten Kapiteln lernen wir die 3 Hauptprotagonistinnen und ihre Geschichten kennen:

Gerti ist mit ihren 72 Jahren die Älteste im Bunde. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen, hat sich in den letzten Jahren mit Putzstellen über Wasser gehalten und saß dann im Gefängnis, weil sie ihren Mann ermordet haben soll.

Charlotte, 52, selbständige Unternehmensberaterin mit einer gut gehenden Firma, sieht leider die Gefahr in ihrem eigenen Umfeld nicht. Dann wird gegen sie wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Firma weg, Mann weg, Geld weg……. alles weg.

Anne, mit 31 Jahren das Nesthäkchen, wurde von ihrem Chef und den Mitarbeitern nach und nach aus der Firma gemobbt. Ohne Geld keine Miete, ohne Miete keine Wohnung ….. es blieb nur der Weg in die Obdachlosigkeit.

Das Leben geht manchmal seltsame Wege und so treffen sie im Agathenhaus auf Lumpi, der seit Jahren mit niemandem mehr gesprochen hat und nun stellt sich heraus, dass er ehemaliger Finanzbeamter ist. Welch glückliche Fügung des Schicksals. Die illustre Runde   bekommt dann noch Unterstützung durch Walter, den Bruder von Magdalena, die das Agathenhaus besitzt und führt, Cäsar, einem kleinen Kietz-Schläger und Adalbert, einem Richter von Rang und Namen. Gemeinsam planen sie ihren Rachefeldzug und schreiten zur Tat.

Der Anfang des Buches hat mich ziemlich schockiert. Ist es in Deutschland tatsächlich so einfach, aus einem gut situierten Leben in die Obdachlosigkeit abzurutschen? Dass man heute noch eine Person von Rang und Namen ist und morgen, aufgrund einiger nicht zu widerlegender Anschuldigungen, sich ganz unten wiederfindet? Ich glaube tatsächlich, dass das nicht nur möglich ist sondern täglich irgend jemandem passiert. Erschreckend und beängstigend, zumindest für mich.

Ob es ein Phänomen ist, das wirklich nur bei Frauen auftritt, ich weiß es nicht. Sobald Anne, Charlotte und Gerti etwas längere Zeit miteinander verbringen, fangen sie an zickig zu werden. Zickig und egoistisch und gehen mir stellenweise ganz gehörig auf die Nerven mit ihrem Verhalten. Ich muss ihnen aber zu Gute halten, dass ich nicht weiß, wie ich in einer solchen Situation reagieren würde. Vielleicht wäre ich auch zickig.

Insgesamt hätte das Buch gerne ein paar Seiten mehr haben dürfen um auf die Racheaktionen detaillierter eingehen zu können. Hier lief es stellenweise zu glatt, was unrealistisch auf mich wirkte. Der eine oder andere, über den hier die Rache hereinbrach, hätte gerne etwas mehr und etwas lauter winseln dürfen.

Alles in allem eine gute Story, bei der die Autorin jedoch nicht das ganze Potential ausgeschöpft hat.

Trotzdem wird dieses Buch wohl noch eine ganze Weile in mir nachhallen. Man sollte für jeden einzelnen Tag dankbar sein, an dem es uns gut geht und wir ein warmes Dach über dem Kopf haben.

3_verkleinert Berner

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Frauenroman, Roman abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zornröschen (Liv Jansen)

  1. Pingback: [Challenges] Challenge der Gegenteile 2015 | Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

  2. Pingback: Follow Friday #13 | Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.