Betamännchen: Sind die Männer noch zu retten? (Anne Weiss & Stefan Bonner)

betamännchen

Taschenbuch: 400 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch);
Aufl. 2014 (16. September 014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404607848
ISBN-13: 978-3404607846

Die Wahrheit über den modernen Mann ist erschütternd. Und urkomisch! Stefan Bonner und Anne Weiss, die Autoren von „Generation Doof“, erzählen von ihrem Leben als und mit Betamännchen. Ein Spaß für alle Männer auf der Suche nach der Männlichkeit. Und für die Frauen, die sich über sie wundern. Anne ist mit ihrem Singleleben zufrieden. Doch plötzlich bekommen alle ihre Freunde Kinder und heiraten. Sie beschließt, nach dem Richtigen zu suchen, bevor es dafür zu spät ist. Leider hat sie nicht mit den Pannenmännern von heute gerechnet . . . Stefan hat nie gelernt, ein echter Mann zu sein. Aufgewachsen bei Mutter, Oma und Uroma, hatte er Ballettunterricht statt Fußballtraining und Puppen statt Bagger. Alles erst mal kein Problem. Aber jetzt wird er Vater. Und seine Freundin braucht dafür einen ganzen Kerl.

Rezension_sonne-3

Sind die Männer noch zu retten?

Das Buch wird abwechselnd von Anne Weiss und Stefan Bonner geschrieben, Kapitel für Kapitel wechseln sich die Autoren ab. Eingeleitet oder aufgelockert wird jedes Kapitel von Zitaten die sich mit dem Grundthema des Buches beschäftigen wie z. B.

„So traurig es ist, aber die netten Jungs haben ihre Gene meist nicht weitergegeben“

(Roy F. Baumeister aus „Wozu sind Männer eigentlich überhaupt noch gut“)

Anne erzählt von Ihrer Suche nach „Mr. Right“ und ihren Überlegungen dazu ob sie lieber Karriere machen oder Kinder haben möchte. Sie hat keine Probleme damit ein Date zu bekommen, notfalls sogar über ein Internet-Dating-Portal, aber die Typen die dann zu den Dates erscheinen dienen eher dazu sich Gedanken darüber zu machen ob man im Leben nicht auch ganz ohne Mann glücklich sein kann. Bei der Beschreibung der Kerle überläuft mich noch jetzt ein Schüttelfrost. Und als dann endlich der ersehnte Prinz vor der Türe steht, entpuppt sich auch dieser sehr bald wieder als Frosch.

In Stefans Kapiteln geht es um die Frage was einen Mann wirklich ausmacht und wie wichtig ist ein Vater für die Entwicklung eines Jungen zum Mann? Aufgewachsen ist Stefan bei Mutter, Großmutter und Ur-Großmutter sowie seinem Großvater, der auch nicht wirklich etwas zu sagen hatte. Statt zum Fußball ging Stefan zum Ballettunterricht und statt mit dem Bagger zu spielen bekam er Puppen. Nun wurde Stefan von seiner Freundin Maja darüber informiert, dass er bald Vater werden wird und Stefan glaubt, dass er dem Bild eines Vaters, das seine Freundin vor Augen hat, nicht so ganz entspricht. Somit beginnt seine Suche nach der Antwort auf die Frage „Was ist eigentlich ein ganzer Mann und wie kann ich diesen Zustand erreichen?“. Sein Weg zum angestrebten Zustand führt unter anderem über ein „Männerseminar“ beim dem er zu einer wichtigen Erkenntnis kommt.

Beide Autoren weisen im Nachspann darauf hin, dass ihnen diese Geschichten tatsächlich so passiert sind und lediglich einige Namen aufgrund der Personenrechte verändert wurden. Wenn die Sache nicht so ernst wäre, könnte man sich echt kringeln über das was den beiden passiert ist. Die Typen die Anne datet sind zum weglaufen, Stefan tappt in jedes einzelne Fettnäpfchen das sein Schwiegervater Helmut und der Ex seiner Freundin ihm hinstellen.

Leider ist auch am Schluss des Buches die Frage nicht beantwortet ob die Männer noch zu retten sind – denn es gibt nicht DIE Antwort auf die Frage „Was ist eigentlich ein ganzer Mann“?

Das Buch bescherte mir einige Stunden kurzweiliges Lesevergnügen – aber ganz ehrlich; Ich bin heilfroh, dass ich mich in diesem Buch nicht wiedergefunden habe.

Challenges_flower

* Bücher-Bingo: passt zu keiner noch offenen Aufgabe 😦
* Challenge der Gegenteile: Lies ein Taschenbuch
* Buchstaben-Salat: Mächte/bannen (25)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Betamännchen: Sind die Männer noch zu retten? (Anne Weiss & Stefan Bonner)

  1. Pingback: [Challenges] Challenge der Gegenteile 2015 | Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s