Die Maybachs – Mädchenspiele (Annegrit Arens)

mayb achs

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 869 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 293 Seiten
Verlag: editionfredebold (20. November 2014)
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B00PIXT7JE
Preis: 9,99 €

Die Maybachs: Eine Ur-Kölner Familie, stolz auf ihre Stadt und sich selbst, behütet und bürgerlich, geprägt vom Krieg und beschwingt vom Wirtschaftswunder der 60er-Jahre. Regina Maybach, Lenas Mutter, lebt und liebt ihr Leben in vollen Zügen.
Für Lena ist Regina schön, eigentlich zu schön und unschlagbar.
Lenas Vater, August Maybach, der Inbegriff eines „herzallerliebsten Daddys“, wie sie ihn nennt. Er nennt sie Prinzessin, wenn er am Herd steht und die weltbesten Reibekuchen* mit Rübenkraut und Schwarzbrot macht. Wer hätte diesen „staatse Kääl**“ nicht gerne als Daddy, geschweige denn als Mann?

Doch dann scheint Lenas Familienbild zusammenzubrechen. Und das auch noch in der Vorweihnachtszeit, als Regina mehr als einen heißen Flirt anfängt. Ausgerechnet mit einem Kunden ihres Vaters, einem Fleischgroßhändler. Warum nur? Tut Daddy nicht alles für sie?

Lena beschließt in ihrer pubertären und naiven Art, sich lieber selbst zu „opfern“ und Daddy zu rächen. Sie inszeniert eine Verführung in Etappen, bei der sie die typisch weiblichen Waffen mit den ersten amourösen „Gehversuchen“ einer Heranwachsenden kombiniert. Es ist wie ein Rausch. Plötzlich fühlt sie sich mächtig und als Heldin. Und bald wird sie Daddys Nebenbuhler ebenso in der Hand haben wie ihre schöne Mutter. Lenas Plan scheint aufzugehen …

Rezension_sonne-3Köln in den 1960er Jahren

Der 1. Teil der geplanten Triologie um die Familie Maybach dreht sich überwiegend um die 15jährige Lena, die eigentlich Magdalena heißt.

Lenas Verhältnis zu ihren Eltern ist etwas unausgewogen. Ihren Vater setzt sie auf ein Helden-Podest, mit ihrer Mutter kommt sie nicht so ganz klar.

Lena hat gerade die Schule gewechselt und möchte sehr gerne zur angesagtesten Clique gehören. Zu diesen Leuten dazu zu gehören ist nicht sehr einfach und Lena muss sich schon einiges einfallen lassen – zufällig ist gerade das Schulfest in Planung und hier sieht sie ihre Chance. Sie möchte den Sohn des Chauffeurs ihres Vaters als DJ engagieren. Dazu muss sie ihn in seiner Kommune besuchen …..

Die Maybachs sind eine anstrengende Familie, finde ich.

Lena ist auf der Suche nach sich selbst. Sie hat ihren Platz im Leben noch nicht gefunden aber der Weg dahin ist nicht einfach. Sie handelt genau so, wie man mit 15 handelt – manchmal würde man ihr gerne sagen wie gut sie etwas gemacht hat, manchmal würde man ihr gerne den Kopf in die richtige Richtung rücken. Um sich weiter zu entwickeln muss sie ihre Erfahrungen selbst machen, auch wenn sie weh tun.

Bei Lenas Vater August ist nicht alles wie es  scheint. Er nennt seine Tochter „Prinzessin“ aber seine Tätigkeit auf dem Immobiliensektor lässt ihm nicht viel Zeit um diese mit Lena zu verbringen. Deswegen mangelt es Lena nicht an schicken und teuren Kleidern, aber eine große Hilfe beim Erwachsenwerden ist er ihr nicht. Und dann kommt der Tag an dem Lenas rosarote Brille einen Riss bekommt und August von seinem Helden-Podest stürzt.

Mutter Regina ist überwiegend mit sich und ihren Problemen beschäftigt. Sie ist mit vielen Dingen unzufrieden, am meisten aber mit ihrer Ehe weswegen sie ein Verhältnis mit einem Kunden ihres Mannes anfängt. Sie hat nicht den rechten Draht zu Lena und diese hat zu ihrer Tante Maggi ein wesentlich besseres Verhältnis als zu ihrer Mutter.

Lena versucht mit allen Mitteln ihre Familie zu retten.
Welchen Weg sie dazu gehen wird und ob sie ihren Eltern die Augen geöffnet werden ….. ?

Es ist mein 1. Buch der Autorin Annegrit Arens und ich musste mich anfangs zuerst einmal mit dem etwas sprunghaften Schreibstil anfreunden. Nach wenigen Seiten hatte ich mich eingefunden und dann ließ sich das Buch flüssig lesen.

2 weitere Folgen um die Familie Maybach sind geplant und ich bin gespannt wie es weitergeht.

Findet Lena ihre große Liebe und wie geht es mit der Ehe von Regina und August weiter?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s