Korallenfeuer (Isabel Beto)

korallenfeuer

Taschenbuch: 496 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499267225
ISBN-13: 978-3499267222

«Du gehörst mir. Weil du der wichtigste Mensch für mich bist.» Nichts wünscht sich Noëlle sehnlicher, als einmal diese Worte zu hören. Doch jemand anderem zu gehören, ist für sie grausame Wirklichkeit: Sie ist Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé. Als Heilerin hat Noëlle sich Respekt erworben, aber Nähe spürt sie nur zu ihrem geliebten Onkel. Als dieser schwer verletzt wird, ist Noëlle verzweifelt. Ihre einzige Hoffnung: der Schiffsarzt der Fregatte, die gerade vor Mahé ankert. Dieser Mann löst etwas aus in Noëlle – etwas Tiefes und Dunkles. Sie ahnt nicht, was er verbirgt. Was ihn zwingt, ein Leben ohne Vergangenheit zu führen.

Mahé – ist das Paradies eine Insel ?

Noëlle wächst als Sklavin auf der Seychellen-Insel Mahé auf. Grundsätzlich ging es den Sklaven im Jahr 1811 auf Mahé nicht schlecht, aber Noëlle ging es ein kleines bisschen besser als allen anderen Sklaven. Sie arbeitete als Köchin der Familie Hodoul und durch ihre Arbeit als Heilerin im Hospital der Insel genießt sie ein klein wenig mehr Respekt als man Sklaven üblicherweise zukommen lässt.

Der Inselarzt, Emmanuel Poupinel, genießt leider nicht das uneingeschränkte Vertrauen seiner Insulaner. Also Hugo, der Onkel von Noëlle, schwer verletzt wird und Poupinel keine andere Möglichkeit sieht als den Arm zu amputieren, wagt Noëlle sich auf das französische Schiff, das gerade vor Mahé geankert hat um den Schiffsarzt um Hilfe für ihren Onkel zu bitten.

Thierry Carnot geht auf ihr Hilfegesuch ein und operiert Hugo. In der Zeit in der sein Schiff vor Mahé vor Anker liegt, übernimmt Carnot einige ärztliche Pflichten und durch die Zusammenarbeit mit Noëlle wird dieser klar, daß Thierry Carnot ein dunkles Geheimnis umgibt……

Mein Fazit:

Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und der Sonnenuntergang über dem Meer erweckt leichtes Fernweh in mir.

Der Roman spielt Anfang des 19. Jahrhunderts. Sowohl die Sprache als auch die Beschreibung der damaligen Mode und die Umstände die zu dieser Zeit geherrscht haben passen für mich zum Inhalt des Buches.

Die Protagonisten werden alle sehr bildhaft beschrieben und nicht alle sind von Isabel Beto erfunden wie z. B. Jean Baptiste Quéau de Quincy, der zur Zeit des 7jährigen Krieges zwischen Frankreich und Großbritannien als Französischer Administrator das Kommando über die Insel Mahé hatte sowie Kaptain Beaver und der Marineleutnant Bartholomew Sullivan, deren Aufgabe es war 1811 die Bedingungen der Kapitulation zu überwachen.

Daß es zwischen dem französischen Schiffsarzt Thierry Carnot und der Sklavin Noëlle knistert, bemerkt der Leser recht schnell – es müssen jedoch einige Hürden überwunden werden und da ist dann noch das Geheimnis um Thierry das gelöst werden will. Finden die Beiden am Ende Ihr Glück ??

„Korallenfeuer“ ist ein Buch das genau in mein Beuteschema fällt. Liebe, Herzschmerz, andere Länder und so ganz nebenbei erfährt man noch etwas über die Geschichte des Landes und über die damaligen Operationspraktiken, die ja mit denen der heutigen Zeit absolut nicht mehr zu vergleichen sind.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Historischer Roman, Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s