Das Land jenseits der Zeit – Elvancor 1 (Aileen P. Roberts)

elvancor1

Wenn du es wagst, über die Schwelle zu treten, besiegst du den Tod – und findest die Liebe …

Die 18-jährige Lena hasst das öde Leben in der Provinz. Bis sie sich mit der alten Frau Winter anfreundet, die sie mit ihren fantastischen Geschichten über einen verborgenen Schatz und ein fremdes, magisches Land fasziniert. Lena glaubt ihr jedoch kein Wort. Erst als nach dem Tod der alten Dame seltsame Dinge passieren, kommen ihr Zweifel. Zusammen mit Ragnar, dem attraktiven Enkel der Verstorbenen, macht sich Lena auf die Suche nach dem geheimnisvollen Schatz – und stößt auf ein magisches Land jenseits der Zeit …

Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (18. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442478766
ISBN-13: 978-3442478767

Lena – eine junge Frau von 18 Jahren hat gerade ihr Abitur abgeschlossen. Eigentlich möchte sie nun erst mal reisen und sich die Welt anschauen aber erstens kommt es anders zweitens als man denkt. Wegen eines dummen Fehlers aus Liebe muss sie ihre Pläne zuerst einmal aufschieben und stattdessen Sozialstunden in einem Altenheim ableisten.

Bei ihrer täglichen Arbeit im Altenheim lernt Lena die ehemalige Malerin Frau Winter kennen. Diese erzählt ihr immer wieder von ihrem früheren Geliebten der sie bald abholen wird und von einem Land namens Elvancor. Lena hält die Geschichten für die Hirngespinste einer alten Frau – bis Frau Winter stirbt und einige merkwürdige Dinge passieren.

In ihrem Abschiedsbrief bittet sie Lena, gemeinsam mit ihrem Neffen Ragnar, nach einem Schatz zu suchen. Obwohl sich Lena und Ragnar am Anfang nicht sonderlich mögen erfüllen sie den letzten Wunsch Frau Winters und begeben sich auf die Suche nach Hinweisen die zum Schatz führen.

Die Beiden müssen einige Hindernisse überwinden bis sie dann – fast schon am Ende des Buches – tatsächlich das Land Elvancor erreichen. Jedoch betreten Lena und Ragnar Elvancor auf unterschiedlichen Wegen ……….

Mein Fazit:

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und in seinen Bann gezogen. Aileen P. Roberts versteht es meisterhaft den Wunsch in einem zu wecken das Buch jetzt und sofort bis zum Ende zu lesen.

Neben den Haupt-Protagonisten Lena, Frau Winter und Ragnar gibt es noch einige andere Darsteller wie die Familie, Freunde und Arbeitskollen von Lena oder die Familie von Frau Winter. Das Buch ist jedoch nicht überladen durch die vielen Personen die zudem charakterlich hervorragend beschrieben wurden.

Mich persönlich hat es nicht gestört, daß es erst zum Ende des Buches nach Elvancor geht. Leider lässt der Klappentext anderes vermuten, was eventuell bei dem Einen oder Anderen Leser zur Enttäuschung führt. Aber Lena und Ragnar haben in der ihrigen Welt erst mal so viele Dinge zu erledigen um den Schatz zu finden, daß es für mich stimmig ist erst zum Ende des Buches nach Elvancor zu kommen. Das macht richtig Lust darauf den 2. Teil auch zu lesen um zu erfahren wie es denn weitergeht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fantasy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Land jenseits der Zeit – Elvancor 1 (Aileen P. Roberts)

  1. Pingback: Blogtour “Der letzte Drache” – Bisherige Veröffentlichungen von Aileen P. Roberts | Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s